Was ist Airsoft Niederlande?

Airsoft ist ein relativ neumoderner Schießsport, bei dem zwei oder mehr Teams in verschiedenen Spielmodi gegeneinander antreten. Im Vergleich zum Paintball-Schießen liegt der Fokus bei Airsoft-Waffen hauptsächlich auf Realismus. Airsoft-Waffen werden auch Repliken genannt, da sie bezüglich des Aussehens und der Verwendung mit echten Waffen identisch sind. Die Ausrüstung von Spielern ist nicht von echten Militäruniformen zu unterscheiden. Aus diesem Grund gelten Airsoft-Waffen auch als eine Art „Kampfsimulation“ und werden sogar von Militär und Polizei zu Trainingszwecken eingesetzt. Die Differenzierung zu wahren Waffen ist, dass diese Nachbildungen anstelle von echter Munition kleine, harmlose 6-mm-Projektile (BB’s) abfeuern. Der Sport besteht aus verschiedenen Disziplinen, darunter Parcoursschießen, Zielschießen und Skirmen.

Was sind Airsoft Skirms?

Skirmen bedeutet eine taktische Disziplin im Airsoftsport, bei der zwei Teams möglichst realistisch „kämpfen“. Sie müssen nicht trainiert werden, um an Scharmützeln teilzunehmen. Einzige Voraussetzung ist, dass Sie mindestens 18 Jahre alt, Mitglied im Nabv oder als Dozent beim Nabv registriert sind. Dadurch ist dieses Thema sehr leicht verständlich. Neben dem Sport sind soziale Aspekte mindestens genauso wichtig. Dies zeigt sich daran, dass sich viele Airsoft-Teams zurückgezogen haben. Der sportliche, soziale und nahbarer Charakter und die Kombination mit der heutigen jungen Gaming-Kultur machen das Unternehmen intern sehr beliebt.

Es gibt zweierlei Arten von Scharmützeln, offene und private. An der öffentlichen Klasse kann jeder (ab 18 Jahren) teilnehmen, der Mitglied im Nabv ist oder dort als Trainer registriert ist. Daher können Sie während des Events mit allen Anwesenden spielen und gegen sie kämpfen. Im Gegensatz dazu gibt es einen privaten Skirm, in dem Sie Ihr eigenes Gelände buchen und nur mit Ihrer eigenen Gesellschaft spielen können. Auch hier müssen Sie Mitglied im Nabv sein oder dort als Dozent/in registriert sein.

Entstehung von Airsoft

Die Wurzel von Airsoft liegt in Japan, obwohl es ursprünglich kein Sport war, sondern die Möglichkeit für die Japaner, “Waffen” zu haben. Dies war damals in Japan strengstens verboten. Die von ihnen gebauten Modelle sind genau die gleichen wie echte Waffen, aber sie können nur kleine Projektile (auch BB-Kugeln genannt) abfeuern. Das wurde schnell zu einem Trend und Anfang der 90er spielten Airsoft-Waffen auch in Europa eine wichtige Rolle.

Airsoft Niederlande

Da Softair-Waffen kaum von echten Luftgewehren zu unterscheiden sind, darf man sie in Airsoft Niederlanden zunächst nicht besitzen. Die NABV (de Nederlandse Airsoft Belangen Vereniging) hat jedoch gebeten, sicherzustellen, dass sich die Softair-Waffen im Inneren befindet

Für sportliche Zwecke wurden bestimmte Einschränkungen legalisiert. Dies hängt jedoch mit strengen Vorschriften zusammen. Jeder muss bei Paintball Niederlande mindestens das 18. Lebensjahr erreicht haben, eine Verhaltenserklärung (VOG) besitzen und Mitglied im NABV sein.